Beratungsgespräche in den Kompetenzzentren ab Mai

In kleinen Schritten zur Normalität

04.05.2020

Die Sicherheit steht natürlich weiterhin an erster Stelle. Die Volksbank Sauerland eG stattet im Mai Beratungsbüros in den geöffneten Kompetenzzentren Olsberg, Bestwig, Meschede, Sundern, Arnsberg und Neheim sowie in der Filiale Hachen mit Schutzscheiben aus, um so die Möglichkeiten der persönlichen Beratung, die vorab zu terminieren ist, zu bieten. Die Filiale Hüsten bleibt zwar für das Tagesgeschäft weiterhin geschlossen, Beratungsgespräche können aber nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.

Zwar konnten viele Wünsche der Kunden im telefonischen Gespräch oder per digitalen Medien umgesetzt und erfüllt werden, sich gegenseitig in die Augen zu schauen ist aber, sowohl für den Kunden als auch für den Berater, gerade bei Finanzdienstleistungen enorm wichtig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank Sauerland freuen sich, dass somit ein kleines Stück Normalität zurückkehrt, achten aber natürlich mehr denn je auf die notwendigen Sicherheitsvorgaben.

„Neben den Schutzscheiben stehen natürlich Desinfektionsmittel in allen ausgestatteten Büros zur Verfügung und auch der Mund-/Nasenschutz sollen für die Volksbank-Kunden kein Hindernis sein und stehen, falls keine eigenen Masken vorhanden sind zur Verfügung“ betonen Lars Glindmeyer (Bereichsleiter Privatkundenbank) und Jörg Werdite (Verantwortlicher ÖA/Pressesprecher).

 

___________________________________________________________________________________________________________

Bis zum 27.04.2020 haben 687 Kunden die Corona-Soforthilfe in Höhe von 7.631.000,-- EUR ausgezahlt bekommen haben. Die Volksbank Sauerland setzt zudem weiterhin alles daran die vorliegenden Kreditanträge so schnell wie möglich zu bearbeiten damit diese zur Auszahlung kommen.

___________________________________________________________________________________________________________

 

 

VR-ExtraPlus Hilft

Volksbanken Raiffeisenbanken unterstützen regionale Geschäfte in der Krise

Die Corona-Krise stellt die Welt auf den Kopf. Etliche Unternehmen sehen sich derzeit nie dagewesenen Herausforderungen gegenüber. Besonders der regionale Einzelhandel ist von teilweise existenzbedrohenden Umsatzeinbußen betroffen. Vielen Restaurants, Cafés, Friseuren, Kultureinrichtungen und anderen lokalen Geschäften droht eine Insolvenz oder gar die endgültige Schließung.

 

Schnell, unkompliziert und risikofrei helfen

Unter dem Motto „Support your local dealer” werden derzeit viele Menschen in der Region aktiv, um ihre Lieblingsläden zu retten. Diese Welle des Engagements möchten die Volksbanken Raiffeisenbanken mit VR-ExtraPlus Hilft unterstützen. Es handelt sich dabei um eine bundesweite Gutscheinplattform, auf der sich Händler und kleine Firmenkunden registrieren und Gutscheine für ihre Geschäfte verkaufen können. Die Teilnahme ist für regionale Händler im Rahmen des Kampagnenbudgets kostenlos, die Anmeldung funktioniert schnell und unkompliziert. Kunden können ihre Lieblingsgeschäfte in der Region unterstützen und Gutscheine erwerben, die sie dann nach der Krise einsetzen können.

 

Bezahlt der Kunde den Gutschein mit paydirekt, erhält der Händler ab einem Gutscheinwert von 10 € zusätzlich einen Extrabonus in Höhe von 10 € pro Gutschein. Eine weitere Besonderheit: Der Gutscheinwert ist abgesichert. Falls ein über VR-ExtraPlus Hilft registrierter Gutscheinanbieter mit R+V Siegel Insolvenz anmelden muss, springt die R+V Versicherung ein und erstattet dem Gutscheinkäufer die Summe. So können die Menschen in der Region ganz ohne Risiko ihre Lieblingsläden unterstützen und haben schon jetzt etwas in der Hand, auf das sie sich nach der Krise freuen können.

 

„Die Volksbank Sauerland eG fühlt sich aus ihrer Tradition heraus den genossenschaftlichen Werten Solidarität und Partnerschaftlichkeit verpflichtet“, betont Jörg Werdite, (Verantwortlicher Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher). „Dabei spielt seit jeher unsere regionale Verbundenheit eine besondere Rolle. Mit VR-ExtraPlus Hilft haben wir in dieser schwierigen Zeit einen Weg gefunden, unserer Verantwortung gerecht zu werden und den Menschen in den Regionen den Weg frei zu machen für solidarisches Handeln und gemeinsame Erlebnisse voller Zuversicht.“

Weitere Informationen www.vr-extraplushilft.de

Ansprechpartner sind die Kundenberaterinnen und Kundenberater sowie das KundenServiceCenter.