Volksbank spendet 63.000 Euro an weiterführende Schulen

„In der Region, für die Region“. Getreu diesem Motto vergab die Volksbank Sauerland mehr als 60.000 Euro aus den sogenannten Gewinnsparmitteln an die weiterführenden Schulen in ihrem Geschäftsgebiet. Damit unterstützt die Bank in diesem Jahr besonders die jungen Kunden in der Region. Jürgen Dörner, Vorstand der Volksbank Sauerland betonte in seiner Eröffnungsrede die Wichtigkeit von Bildung: „Wir unterstützen mit diesem Geld die wertvolle pädagogische Arbeit in unseren heimischen Schulen“.

Rund 815.000 Lose von Kunden der Volksbank Sauerland nehmen jährlich an der Lotterie des Gewinnsparvereins teil. Dabei wurden im Jahr 2013 bis Ende Oktober bereits € 361.000 in bar gewonnen, zuzüglich diverser Sachgewinne.

Aus den mtl. Sparleistungen werden pro Jahr rd. 3,1 Mio € angespart, die dann abzüglich des Lotterieeinsatzes am Jahresende auf den Konten der Gewinnsparer gutgeschrieben werden.

Die Erträgnisse aus dem Gewinnsparen, die sich bei der Volksbank Sauerland jährlich auf rd. 210.000 € belaufen, werden dann an caritative, sportliche, kulturelle und sonstige gemeinnützige Initiativen ausgeschüttet.

Da die Volksbank im jährlichen Wechsel eine Gruppierung in besonderem Maße unterstützt, können sich in diesem Jahr die weiterführenden Schulen besonders freuen: Jede Schule erhielt eine Spende in Höhe von Euro 1.500 (da nicht alle Schulen zur Spendenübergabe kamen, wurde deren Anteil auf die anwesenden Schulen verteilt).

Gedächtinstrainer Oliver Geisselhart gibt Tipps

Im Anschluss an die Spendenübergabe (Bild) hielt Deutschlands Gedächtnistrainer Nr. 1 (lt. ZDF), Oliver Geisselhart, einen packenden Vortrag zum Thema „Kopf oder Zettel“. Seine „Geisselhart-Technik“ verblüffte die mehr als 400 Zuhörer. Sowohl Schüler als auch Lehrer waren absolut beeindruckt von den etwas anderen Methoden dem Gedächtnis zu unglaublichen Merkleistungen zu verhelfen.